Asiatisch kochen: Asiatisches Essen selber machen oder Essen gehen?

Die asiatische Küche biete viele Wege, wie ihr sie auf den Tisch bekommt. Welcher für euch der richtige ist, müsst ihr selbst entscheiden. Es gibt eine Menge Rezepte, bei denen asiatisch kochen, für Anfänger, an oberster Stelle steht. Auch gibt es unzählige Bücher, mit denen ihr zum Beispiel einfach Chinesisch kochen lernen könnt. Wenn ihr aber nicht selber kochen wollt, oder mal keine Zeit habt, dann bietet sich auf jeden Fall der Asiat in deiner Nähe an. Eins ist jedenfalls gewiss, asiatisch Essen kochen bietet eine ungeheure Vielfalt an Zutaten und Gerichten. Egal ob asiatisch Kochen mit Kokosmilch, asiatisch Kochen mit Hähnchen oder asiatisch Kochen ohne Fleisch, alles ist möglich. Selbst asiatisch Kochen mit Lebensmittel, die vegan sind, ist machbar. Für das asiatische Essen zu Hause benötigt ihr nur das richtige Know-how und die richtige Grundausstattung. Wir zeigen euch, für wen die asiatische Küche geeignet ist, wie ihr sie lernen könnt und was ihr alles dazu benötigt. Viel Spaß beim Lesen.


Lesezeit circa 5 Minuten – Direkt zu den Möglichkeiten asiatisch kochen zu lernen.


Asiatisch kochen: von authentischen Gerichten bis zur Fusion-Küche

Bevor wir euch über die unterschiedlichen Möglichkeiten aufklären, wie ihr an asiatische Rezepte kommt, würden wir mit euch gerne im Vorfeld eine andere Frage klären. Diese Frage ist auch im Zusammenhang mit der Restaurant-Wahl entscheidend. Die Frage lautet:
Was möchte ich genau essen?


  1. Ihr wisst genau, was ihr wollt. Ihr möchtet ein authentisches Gericht bzw. eine authentische Landesküche auf eurem Teller sehen. Also zum Beispiel thailändisches Pad Thai.
  2. Im Grunde wollt ihr modernes asiatisches Essen. Es gibt wirklich gute Fusion-Küchen, die asiatisches Essen modern interpretieren.
  3. Oder, vielleicht wollt ihr doch lieber nicht so etepetete. Eine europäische Interpretation der asiatischen Küche reicht? Am liebsten eine Auswahl der beliebtesten Wok-Gerichte.

Egal für welche der drei oben genannten Möglichkeiten dein Herz schlägt, es ist absolut in Ordnung. Getreu dem Motto: Erlaubt ist, was gefällt. Wer sich nicht sicher ist, welche asiatische Küche passt, dem empfehlen wir den Blogeintrag über die asiatischen Landesküchen. Er gib einen guten Überblick über die verschiedenen Küchen Asiens.

Jedoch ergibt es Sinn, sich mit den unterschiedlichen Landesküchen zu beschäftigen. Dadurch können Pauschalaussagen wie: „Ich mag kein asiatisches Essen“, entkräftet werden. Die spezifischen Landesküchen bieten eine enorme Vielfalt, sodass für jeden Gaumen etwas dabei sein dürft. Durch die Beschäftigung mit den Landesküchen kann der kulinarische Horizont erweitert und gleichzeitig das Fernweh gestillt werden.


Asiatisch Essen gehen vs. asiatisch Kochen?

Um die fernöstliche Küche in all ihren Facetten erfahren zu können, gibt es einige Möglichkeiten. Möchte ich selbst kochen? Kann und will ich das? Für alle, die sagen, ich kann nicht kochen bzw. ich traue mich nicht an asiatische Zutaten ran: Probiert euch einfach aus. Habt keine Angst. Zum Glück gibt es so viele unterschiedliche Wege, wie man das Kochen asiatischer Gerichte lernen kann.

Entscheidungshilfe asiatisch Essen gehen vs. asiatisch selber Kochen
Entscheidungshilfe asiatisch Essen gehen vs. asiatisch selber Kochen

Wenn die Lust oder Zeit zum Kochen fehlt, gibt es wirklich gute asiatische Restaurants, die sich auf unterschiedliche Landesküchen spezialisiert haben. So finden sich zum Beispiel tolle thailändische Restaurants, Ramen-Bars, vietnamesische Streetfood-Lokale oder Hotspot-Locations, auch in deiner Stadt. Insbesondere in den deutschen Großstädten ist die Auswahl riesig.

Du wohnst aber nicht in einer Großstadt? Dann ist eher selbst Kochen angesagt. Go for it: Versuch dich an einem asiatischen Gericht. Wir versprechen dir, es ist nicht so schwierig. Du schaffst das.


Asiatische kochen wie im Restaurant

Wie kann ich lernen, asiatische Gerichte authentisch zu kochen? Fertigprodukte sind zwar eine schnelle Alternative, aber selbstgemacht schmeckt halt einfach am besten, versprochen. Zudem zeigen Forschungen, dass selber Kochen die Gesundheit steigern kann.1 Darum ran an den Wok!

Auch ist es sinnvoll, selbst zu kochen, wenn Unverträglichkeiten oder Alternativen beim Essen angeboten werden sollen. Als junge Familie können wir auf jeden Fall bestätigen, dass wir deutlich intensiver auf Inhaltsstoffe und Zutaten achten. Schaut euch dazu gerne den Artikel asiatische Küche mit Kindern an. Auch bietet selber Kochen viel Platz für die unterschiedlichen Ernährungsformen wie Vegetarismus oder Veganismus und der Schärfegrad kann gut selbst bestimmt werden.


Was braucht ihr alles für asiatische Rezepte?

Auf unseren Reisen haben wir eine Vielzahl von asiatischen Gerichten probiert und wollten diese unbedingt auch in unseren Essensalltag zu Hause integriert. Es gibt einige Gerichte, die wirklich sehr einfach nachzukochen sind.

Beim asiatisch kochen benötigen wir natürlich spezielle Zutaten, die es mittlerweile sogar in den großen deutschen Supermärkten gibt. Eine Grundausstattung von asiatischen Saucen und asiatischen Gewürzen ist aber auf jeden Fall essenziell, wenn ihr euch für die Variante des selber Kochen entscheidet. Sonst empfehlen wir eine Auswahl an Hoisin-, Soja-, Fisch- und Austernsauce.

Bei einigen, in deutschen Supermärkten zu findenden Produkte, machen wir aber einen großen Bogen und besorgen uns diese lieber in einem asiatischen Supermarkt oder im Internet. Jasminreis ist hierfür ein sehr gutes Beispiel. Wer einmal den Unterschied geschmeckt hat, wird vermutlich nicht wieder auf den herkömmlichen Reis zurückgreifen wollen (Uncle Bens lässt grüßen). Falls ihr keinen asiatischen Supermarkt in der Nähe habt, bietet sogar Amazon guten Jasminreis* (Diesen holen wir auch immer im Asia-Supermarkt).

Für manche Gerichte sind auch spezielle Küchenutensilien notwendig. Eines der wichtigsten, das hier zu nennen ist, ist wahrscheinlich der Wok. Es sind natürlich wenig Grenzen gesetzt, wenn es um Küchenutensilien geht. Wir werden euch bald einen Bericht über die aus unserer Sicht sinnvollsten Anschaffungen erstellen.


Asiatisch Kochen lernen: 4 mögliche Wege

Im Folgenden findet ihr die unterschiedlichen Wege, wie asiatisches Essen auch bei euch gelingt. Wir nutzen alle vier dieser Wege und können euch, alle ans Herz legen:

Asiatische Kochbücher

Die klassische Variante ist das Kochbuch. Es gibt unzählige, mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten. Einige bieten Rezepte aus Regionen eines Landes oder einer Landesküche, andere wiederum bieten landesübergreifende Themen wie zum Beispiel asiatische Nudeln oder Currys. Selbstverständlich gibt es auch Bücher, die Klassiker aller asiatischen Länder zusammenfassen. Ein Buch, was in keinem Bücherregal fehlen darf, ist das Übersichtsbuch von asiastreetfood*. Für uns sind Kochbücher nicht aus der Mode gekommen und weiterhin eine tolle Möglichkeit, die asiatische Küche zu lernen.

Blogs & Vlogs der asiatischen Küche

Im Internet gibt es Rezeptseiten, Blogs, Kochvideos und genaue Anweisungen dazu, wie asiatische Gerichte gekocht werden. Eine enorme Modernisierung, im Vergleich zu den unhandlichen Kochbüchern. Cil kocht am liebsten mit Videoanleitung auf dem Tablet. Steve ist eher der klassische Kochbuchliebhaber. Jedoch muss in beiden Varianten ein asiatischer Supermarkt besucht werden, um die passenden Zutaten einzukaufen. In Großstädten kein Problem, auf dem Land nicht ganz einfach.

Die Asia-Kochbox

Ein weiterer echter Küchentrend sind Food-Boxen. Für uns eine tolle Möglichkeit, bestimmte Rezept mit einer praktischen Schritt-für-Schritt-Anleitung zu kochen. Das Beste daran, je nach Food-Box werden alle benötigten Zutaten mitgeliefert. Bei einigen Food-Boxen müssen nur noch die frischen Produkte, wie zum Beispiel Gemüse, gekauft werden. Ein großer Vorteil der Food-Boxen ist, dass der zusätzliche Gang in den asiatischen Supermarkt entfällt. Ein weiterer Vorteil, die Boxen werden per Post direkt nach Hause geliefert.

Asiatische Kochkurse

Was wir euch gerne an Herz legen möchten, ist einen Kochkurs zu besuchen. Nicht nur auf Reisen sind Kochkurse eine tolle Möglichkeit, die Kulinarik des Landes kennenzulernen, auch hierzulande gibt es tolle Kochkurse, die euch authentische Landesgerichte näher bringen. Das Beste sind die privaten Einblicke, in das Leben der Kochleitung. Ihre Geschichten machen diese Kurse zu einem unvergesslichen Erlebnis. Der einzige Nachteil, es ist gar nicht so einfach, gute authentische Kochkurse zu finden.

Asiatisch Kochen lernen als Übersicht
Überblick: Asiatisch kochen lernen

Fazit: Asiatisches Essen selber machen

Egal für welche Variante ihr euch entscheidet, habt einfach Spaß am Kochen und natürlich auch am gemeinsamen Schlemmen. Nach einiger Zeit werdet ihr in der Zubereitung sicherer, könnt Gewürze perfekt abstimmen und merkt, wie viel Spaß kochen auch mit exotischen Landesküchen machen kann. Wir haben euch natürlich auch eine Auswahl von unseren Rezepten aufgeschrieben. Schaut unbedingt mal vorbei.

Quellen

1 AOK Gesundheitsmagazin – Selber kochen ist gesünder

Für Werbe-Links auf dieser Seite zahlt der Händler ggf. eine Provision. Diese Werbe-Links sind am Sternchen (*) zu erkennen. Für dich ändert sich nichts am Preis.